Logo Scientific Computers GmbH
HP TransactionVision - Business Activity Monitoring - Six Sigma Initiative

Produkte

HP TransactionVision Logo

Six Sigma Initiative

Starker Wettbewerbsdruck hat viele Firmen veranlasst Ihre Prozesse zu überarbeiten und zu optimieren. Im Focus der Arbeiten stehen hier meist Optimierungen mit direktem Kontakt zu Kunden. Häufig wird hierbei die sogenannte Six Sigma Initiative genutzt. Das größte Optimierungs- potential bei der Six Sigma Methode ergibt sich bei den Business- prozessen mit Einbeziehung von elektronischen Transaktionen: Es ist sehr schwierig die Performance des Business Prozesses bei der Transaktionsbearbeitung zu messen, haben doch viele Firmen hunderte Geschäftsanwendungen, die nie dafür designed waren, Performance- aussagen zu liefern.

TransactionVision bietet eine einmalige Möglichkeit dieses Problem zu adressieren und Informationen ohne Änderungen an diesen Anwendungen zu erhalten. Der einzigartige Mehrwert von Transaction- Vision zeigt sich in den unterschiedlichen Phasen des DMAIC Zyklus. Ohne Änderungen an der Anwendungslogik kann TransactionVision die Effektivität von Six Sigma Programmen steigern und in jeder Phase des Zyklus (Define, Measure, Analyze, Improve und Control (DMAIX)) einen Mehrwert bieten:

  1. Definierung vorhandener Geschäftsprozesse: TransactionVision erstellt automatisch eine Darstellung der existierenden Transaktionsbearbeitung. Eigentlich "unsichtbare" Transaktionen können so graphisch dargestellt werden
  2. Measurement: Qualitätskritische Messungen sind bei elektronischen Transaktionen nur sehr schwer implementierbar da in der Regel weder die Anwendung noch die verwendete Middleware so design sind, dass Sie die notwendigen Daten zur Verfügung stellen. TransactionVision nimmt sich dieses Problems in einer einzigartigen Weise an. Es liefert Informationen aus jedem Schritt der Transaktionsbearbeitung ohne Anwendungserweiterungen. Hierbei wird die Analyse sogar auf den Geschäftsinhalt (Business Informationen) ausgeweitet. Mittels eines Repositories kann TransactionVision daher sowohl den Geschäftseinfluss, wie auch die technischen Auswirkungen beurteilen.
  3. Analysis: TransactionVisions webbasierende Darstellungen und Reports berechnen automatisch diverse Metriken und stellen die Ergebnisse graphisch dar.
  4. Improvement: TransactionVisions Möglichkeit, jeden Schritt der Geschäftstransaktion zu analysieren erlaubt eine umfangreiche und aussagekräftige Verbesserung des Geschäftsprozesses und damit zur Einhaltung vorgegebener Service Level Agreements
  5. Control: TransactionVision kann eine fortlaufende Prozessüberwachung übernehmen und z.B. die Performance des Geschäftsprozesses übernehmen. Anwendungen für weitere Optimierungen können so identifiziert werden. Automatische Alarmierungen benachrichtigen bei Problemen und erlauben so eine zeitnahe Bearbeitung.

Mehr InfoTransactionVision Whitepaper (PDF, 872KB)
HP TransactionVision bei der Deutschen Telekom AG TransactionVision im Einsatz bei der Deutschen Telekom AG

"TransactionVision´s ability to track transactions across our entire distributed enterprise enables us to substantially reduce operational costs and improve capacity planning for our CRM and middleware applications," stated Herr Ing. V. Fischer, responsible for IT Production, T-Com Zentrale, Deutsche Telekom."

Bristol TransactionVision bei der Deutschen Telekom AG

In addition, monitoring our business at the transaction level will increase transaction integrity, as well as quickly resolve exception situations in real time."



Diese Kunden setzen HP TransactionVision bereits erfolgreich ein:

Kundenliste TransactionVision
  Impressum · Datenschutz · AGB · Kontakt
Share |
Scientific Computers GmbH · Friedlandstraße 18 · D-52064 Aachen · Tel. +49 (0241) 40008-0 · Fax +49 (0241) 40008-13